Programmieren

Auf den verlinkten Seiten finden sich einführende, z. T.  auch weitergehende Informationen zu einer Reihe von zu meist prozeduralen oder objektorientierten Programmiersprachen, darunter Oldies wie: Algol, Fortran, Pascal und BASIC. C und C++ sind insbesondere bei der Real-Time Programmierung mehr oder weniger Industriestandard.  Der bereits seit 1995 existierende Quasistandard für plattformunabhängige Programmierung ist Java (objektorientiert). Ebenfalls weit verbreitet ist Visual Basic, das besonders als Applikations- und Makrosprache für die Microsoft Office Familie verwendet wird. Prolog ist das Musterbeispiel für eine logische Programmiersprache und erlaubt ein deklaratives Programmieren (hier beschreibt man, ganz simpel gesprochen, einfach das zu lösende Problem, den Rest erledigt der Interpreter bzw. der Compiler).

Zuletzt meine persönliche Lieblingssprache: Smalltalk. Ein ebenso geniales wie radikales Konzept, das zurückgeht auf den Anfang der 1980er Jahre. Der Gedanke der Objektorientierung ist in Smalltalk bis zur letzten Konsequenz zu Ende gedacht und umgesetzt: Sogar eine simple mathematische Operation wie das Addieren ist objektorientiert gelöst.

Es gibt also zwei Objekte $a$ und $b$, die Zahlen repräsentieren; es gibt ferner eine Methode Addieren (genannt „+“) in der Klasse der Zahlen. Und nun läuft alles so, wie es eben im objektorientierte Paradigma sein muss, wenn man konsequent ist. Die Methode „+“, in der Smalltalk Terminologie im Rahmen des Laufzeitmodells auch Botschaft (message) genannt, wird an das Objekt $a$ (den linken Operanden) geschickt mit dem Argument $b$ (dem rechten Operanden. Das Ergebnis ist $a + b$. Das sieht an dieser Stelle auf den ersten Blick vielleicht noch banal aus, ist es aber nicht, wenn man erfasst, dass damit der Grundgedanke des objektorientierte Paradigmas in mathematischer Stringenz, Klarheit und Ästhetik zum Ausdruck gebracht wird.

Zunächst verweisen die Links hier noch auf die entsprechenden Wikipedia-Artikel. Nach und nach entsteht ergänzend ein eigener Inhalt, insbesondere natürlich zu Smalltalk.

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.